Der folgende Inhalt wurde am 27.07.18 aktualisiert

8. Juni 2018 in der Syker Christuskirche

„Viele Stimmen - Eine Welt“

Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingssozialarbeit im Kirchenkreis Syke-Hoya

Kirche-Syke-2018-06-08-Plakat

Es war Stimmgewaltig! Beim abendlichen Diakonie-Benefizkonzert traten mehrere regionale Chöre zugunsten der Flüchtlingssozialarbeit im Kirchenkreis Syke-Hoya auf und gaben ihr vielfältiges und unterschiedliches Repertoire zum Besten.
Den Besuchern wurde ein buntes musikalisches und inhaltliches Programm geboten.
Die Auftritte vom Chor des Gymnasiums Syke, vom Gospelchor „GoSpellOn“ sowie vom Popchor Syke zogen das Publikum in den Bann.
Dazu gab es in Abwechslung mit den Chören interessante Geschichten und kurzweilige Informationen rund um besondere Projekte aus dem Bereich der Flüchtlingshilfe des Diakonischen Werks Diepholz – Syke - Hoya.
So stellte Sarah Lübker die Vielfältigkeit der Flüchtlingssozialarbeit im Kirchenkreis vor, entführte Iris Nielsen die Anwesenden in die Welt der Bassumer Kochgruppe „Hand in Hand“ und beeindruckte Mandy Hayen, eine der Initiatorinnen des „Flüchtlingscafés“ Syke mit Informationen über den nachhaltigen Einfluss des Cafés auf die Integration von Flüchtlingen.
Die drei Chöre hatten ihre Beiträge in den Wochen vor der Veranstaltung intensiv geprobt und beeindruckten das Publikum mit abwechslungsreichen und mitreißenden Darbietungen. Es wurde mitgesungen, mitgeklatscht und die eine oder andere Träne aus dem Augenwinkel gewischt.

Musikalischer Höhepunkt am Ende des Abends war der gemeinsame Auftritt aller Chöre, die sich erstmalig zu einem einzigen Chor zusammenfanden und mit den Interpretationen des Weltklassikers „Freedom is coming“ und des bekannten Titels „Hallelujah“ von Leonard Cohen Begeisterung bei den Zuhörern auslösten.
Die Sängerinnen und Sänger im Pochor Syke waren sich einig, es war ein gelungener Abend, bei dem der Wunsch nach weiteren gemeinsamen musikalischen Terminen der Chöre laut wurde.

ELVKA-Syke-2018-06-08-alle
Chor des Gymnasiums Syke, Gospelchor „GoSpellOn“ und Popchor Syke
erstmals gemeinsam - ein Erlebnis (Foto: elvka)



Kurze Vorstellung der Mitwirkenden
„GoSpellon” - Gospelchor der Evangelischen Christus - Kirchengemeinde in Syke

Leitung Svavar Sigurdsson
Eine bunt gemischte Truppe, die einfach Spaß am Singen und gemeinsamen Musizieren hat. Das Repertoire ist dabei ebenso vielfältig wie die Mitglieder - es reicht von traditionellen Gospels, über moderne Kirchenlieder bis zu bekannten Popsongs. In der Regel wird vierstimmig gesungen - was aufgrund der auch zahlenmäßig starken Besetzung der einzelnen Stimmen auch gut funktioniert.
Der Gospelchor wurde im Oktober 1996 gegründet. Der isländische Kirchenmusiker Svavar Sigurdsson hat die Leitung des Chores im April 2016 übernommen und viel neuen Schwung mitgebracht.
Proben im Gemeindehaus: Jeden Donnerstag von 20:15 bis 21.45 Uhr
Webseite: - kirchenmusik-syke.wir-e.de/gospelchor

Chor des Gymnasiums Syke

Leitung: Jutta Röscher
Der Chor ist eine altersgemischte Arbeitsgemeinschaft mit ca. 40 SängerInnen, die jüngsten Mitglieder sind in der fünften Klasse, die ältesten Mitwirkenden befinden sich im Abschlussjahrgang. Geprobt einmal wöchentlich.
Die Besetzung mit Frauen- und Männerstimmen ermöglicht einen gemischten Chor mit Stücke aus vielen unterschiedlichen Stilrichtungen und in verschiedenen Sprachen. Das Repertoire umfasst Lieder aus dem Bereichen Pop, Jazz, Musical und Klassik in drei- bis fünfstimmigen Arrangements. Der Chor ist kein reines A-capella-Ensemble, sondern hat auch Stücke mit Klavier- oder Gitarrenbegleitung im Programm.
"Singen macht glücklich" ist die Leitidee und lässt den Probentermin freitags, 7./8. Stunde "ertragen"; die anstrengende Schulwoche wird gut gelaunt und beschwingt und oft mit einem "Ohrwurm!" fürs Wochenende beendet.
Webseite: - gymnasium-syke.de/?id=1427
Diakonie…

…ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirche. Sie ist nahe bei den Menschen und setzt sich engagiert für Benachteiligte ein.
Dominik Wolters aus Wachendorf, der sein Freiwilliges Soziales Jahr im Diakonischen Werk Syke absolviert, hatte die Idee zu diesem Benefizkonzert. Er moderierte den Abend gemeinsam mit Flüchtlingssozialarbeiterin Susan Behnken.

Diakonisches Werk Diepholz – Syke - Hoya
Freiwilliges Soziales Jahr
Marlis Winkler, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes
Herrlichkeit 2, 28857 Syke

Webseite: - www.kirchenkreis-syke-hoya.de/angebote/diakonie
Sarah Lübker, Flüchtlingssozialarbeit

Sarah Lübker ist seit 1. September 2015 im Diakonischen Werk Syke im Bereich der Flüchtlingssozialarbeit tätig. Ein Arbeitsfeld, das derzeit vor großen Herausforderungen steht. Konflikte, Kriege, Terror und Armut in ihren Herkunftsländern treiben immer mehr Menschen in sicherere Gebiete der Erde – so auch nach Deutschland. Das schafft neue Aufgaben für unsere Region.
Die Beratung und Betreuung von Flüchtlingen gehört schon seit jeher in allen Fachdiensten der Diakonie zur täglichen Arbeit. Wegen des großen Bedarfs ist die Flüchtlingssozialarbeit seit Anfang 2015 ein eigener Bereich, der viel Flexibilität erfordert, weil er weiter wächst und sich wandelt. Gemeinsam mit Kirchengemeinden, Schulen und ehrenamtlichen Netzwerken versuchen wir, das Arbeitsspektrum auszubauen, es ständig den aktuellen Bedürfnissen anzupassen und neue Angebote zu schaffen.
Webseite: - www.kirchenkreis-syke-hoya.de/angebote/diakonie/fluechtlingssozialarbeit
Iris Nielsen, Bassumer Kochgruppe „Hand in Hand“

Das Ziel von „Hand in Hand“ ist, Flüchtlingsfamilien in die Gesellschaft zu holen.
Alle fünf bis sechs Wochen bereitet Iris Nielsen in der Küche im Kindergarten Kinderreich in Bassum mit Frauen mit Migrationshintergrund Drei-Gänge-Menüs zu. Und dass nach dem Motto „Wir kochen für die Deutschen“. Bei den Treffen sind immer wieder auch viele Einheimische dabei, die sich bekochen lassen. „Das ist unser Positionswechsel: Nicht nur nehmen und Anträge unterschreiben – wir geben auch etwas zurück.“
Mandy Hayen, eine der Initiatorinnen des „Flüchtlingscafés“ Syke

Das „Flüchtlingscafé“ ist ein Begegnungscafé für Flüchtlinge und interessierte Einheimische im evangelischen Gemeindehaus in der Syker Kirchstraße. Dieser Treffpunkt soll einen geschützten Rahmen bieten, um sich kennenzulernen. Es gibt Kaffee und Kekse, eine Spielecke für Kinder und bei Bedarf auch Beratung und Hilfe, wenn es um rechtliche Fragen, Probleme im Alltag oder benötigte Gegenstände geht. Das langfristige Ziel ist es, die Flüchtlinge selbst mehr und mehr in die Organisation des Cafés einzubinden, ihnen unsere Kultur nahe zu bringen, aber auch Themenabende zu ihren Herkunftsländern zu veranstalten. Wir erhoffen uns, dass sich hier Kontakte und Freundschaften entwickeln, die bei der Integration helfen.
Das „Flüchtlingscafé“ öffnet jeden Freitag zwischen 17 und 21 Uhr seine Türen. Vorbeischauen können Interessierte nicht nur persönlich, sondern auch im Internet auf der Facebookseite „Syker Flüchtlingscafé“.
Webseite: - www.kirchenkreis-syke-hoya.de/aktuelles/2015/2015-09-24-Fluechtlingscafe-im-Syker-Gemeindehaus





Rechtschreibfehler jeglicher Art
unterliegen dem
Copyright des Autors :-)