Der folgende Inhalt wurde am 30.01.17 aktualisiert

Hallo, willkommen, welcome, bienvenu, benvenuto, boa vinda, bienvenido, . . .
Wir freuen uns, in Ihrem Rechner zu sein.

N E U J A H R S G A L A 2017
The Chambers & Popchchor Syke
Das Solistenensemble der Jungen Philharmonie Köln
und Wir

Ein Gemeinschaftskonzert am 20. Januar im Saal der Sparkasse Syke

Die Nachberichterstattung gibt es [ hier ]



Gelungene Premiere: Syker Popchor tritt erstmals im Kurpark Bruchhausen-Vilsen auf
Einmal quer durch die Popgeschichte gesungen

16.06.15
vilsen2015-kreiszeitung

© Max Brinkmann
Der Popchor hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Br.-Vilsen - Von Max Brinkmann. Der Popchor Syke gab am Sonntagnachmittag ein Konzert im Kurpark Bruchhausen-Vilsen. Es war eine gelungene Premiere: Obwohl der Chor die Bühne im Kurpark zuvor noch nie betreten hatte, waren die Stuhlreihen voll besetzt. Und das Publikum wurde nicht enttäuscht.

Das Oberthema des knapp 90-minütigen Konzerts lautete "Liebe". Der Chor hatte ein abwechslungsreiches Programm erstellt, die Lieder entsprangen ganz unterschiedlichen Jahrzehnten. Der älteste vorgetragene Song war aus dem Jahr 1924.

Unter der Leitung von Andreas Erbe besteht der Popchor Syke nun schon seit 25 Jahren. Es wundert also nicht, dass die Gruppe inzwischen einige Traditionen zelebriert. Der Titel "Monday Monday" von "The Mamas And The Papas" wird beispielsweise immer performt, weil der Probetag des Chors seit 25 Jahren der Montag ist.

Auch wenn sich die Formation "Popchor Syke" nennt, kommen nicht alle Mitglieder aus Syke. Der Chor hat ein großes Einzugsgebiet, sodass am Sonntag zum Beispiel auch Bremer und Diepholzer auf der Bühne in Bruchhausen-Vilsen standen.

Begleitet von einer Gitarre, sang sich der Chor bei schönem Wetter einmal quer durch die Popgeschichte. Von „The Jackson five“ bis zu den "Rolling Stones" war alles dabei. Auch der Hit "What a wonderful World" von Louis Armstrong und ein Beatles-Medley wurden vorgetragen. Das Publikum zeigte sich begeistert und applaudierte laut und lange.


Quelle "Kreiszeitung" - www.kreiszeitung.de




Rechtschreibfehler jeglicher Art
unterliegen dem
Copyright des Autors :-)